Leben im Wohnmobil: Unsere Vanlife Kosten

Bevor du ein Leben im Wohnmobil beginnst, möchtest du sicherlich deine Vanlife Kosten abschätzen. So ging es uns auch. Bevor wir gestartet sind, haben wir versucht alle Kosten zusammenzutragen.

Bei einigen fixen Kosten funktioniert das auch ganz gut, da z.B.die Kosten für die Krankenversicherung und das Wohnmobil bereits feststehen. Alle andern Kosten sind ein großes Fragezeichen und lassen sich zu Beginn nur grob abschätzen.

Wir helfen dir dabei für dein Leben im Wohnmobil mehr Planungssicherheit zu haben und führen deshalb all unsere Vanlife Kosten auf. Und ja wir halten all unsere Vanlife Kosten in einer Excel Tabelle fest und tragen täglich unsere Ausgaben dort ein ;).

Kurz zu unserem Leben im Wohnmobil

Um unsere Statistik besser zu verstehen, hier ein paar key facts zu uns:

Wir sind zu zweit mit einem selber ausgebauten Sprinter Baujahr 2014 unterwegs. Wir haben bereits Frankreich, Spanien, Portugal, Marokko, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Albanien bereist. Das ist der momentane Stand und es folgen noch viele andere Länder.

Mratinje
Wild stehen in Montenegro

Wir ernähren uns vegetarisch und größtenteils vegan. Wir legen sehr viel Wert auf frische Lebensmittel und unser Camper ist immer voll mit frischem Obst und Gemüse. Auf hochwertige Lebensmittel wollen wir auf unserer Reise nicht verzichten.

Für Wasser geben wir kein Geld aus. Wir holen das Wasser immer aus Brunnen oder anderen Quellen und filtern es. Wir stehen immer wild mit unserem Camper. Das ermöglicht uns unsere Reise so weit es geht auszudehnen und viel Geld einzusparen.

Die Kosten sind von uns gemittelte Werte und beziehen sich auf unsere Reise. Wählst du eine andere Route oder hast du eine andere Ernährungsform, dann werden die Vanlife Kosten selbstverständlich variieren.

Leben im Wohnmobil: Fixkosten Vanlife

Die Fixkosten bestehen bei uns aus Krankenversicherung, Kfz-Versicherung, Kfz-Steuer, Innenraumversicherung, ADAC-Mitgliedschaft, Rentenversicherungsbeitrag und amazon prime Mitgliedschaft. Die genauen Zahlen dafür sind:

Krankenversicherung: 816 Euro für zwei Personen

Kfz-Versicherung: 641 Euro

Kfz.Steuer: 212 Euro

Innenraumversicherung: 80 Euro

ADAC-Mitgliedschaft: 84 Euro

Rentenversicherungsbeitrag: 2016 Euro für zwei Personen

amazon prime: 69 Euro

Zusammen macht das 3918 Euro im Jahr. Das sind dann im Monat circa 327 Euro.

Wie man anhand unserer Aufzählung sehen kann, ist der Rentenversicherungsbeitrag der größte Posten. Diese Zahlung ist freiwillig und stellt den Mindestbeitrag dar. Ob du weiter in die Rentenkasse einzahlst, ist dir selber überlassen. Wir möchten darauf allerdings nicht verzichten.

Leben im Wohnmobil: Variable Kosten Vanlife

Jetzt kommen wir zu den variablen Vanlife Kosten. Diese beinhalten Lebensmittel, Sprit, Eintrittsgelder und alles andere, was man so beim Reisen brauch. Die Kosten sind pro Monat aufgeführt:

Essen: 380 Euro

Sprit: 248 Euro

Ausrüstung: 117 Euro

Essen gehen: 40 Euro

Campingplatz: 17 Euro

Simkarte: 32 Euro

Sonstiges: 117 Euro

Insgesamt haben wir variable Kosten von 951 Euro im Monat. Das sind ca. 476 Euro pro Person im Monat.

Essen

Es spielt natürlich eine entscheidende Rolle in welchem Land du wie lange unterwegs bist. Lebensmittel in Marokko sind zum Beispiel sehr günstig. In Frankreich sind sie teuerer. Du kannst deine Kosten für Lebensmittel sehr gering halten, wenn du nur in Ländern unterwegs bist, wo es eher günstig ist, wie Marokko oder den Balkanländern.

Leben im Wohnmobil

Sprit

Was den Sprit angeht, spiel natürlich eine Rolle wie viel dein Wohnmobil verbraucht und wie viel du fährst. Unser Sprinter Ausbau ist auf Leichtbau konzipiert und verbraucht deshalb nicht viel, wenn man andere Schwergewichte zum Vergleich nimmt. Willst du viel vom Land sehen, dann musst du meistens viel fahren. Und wir fahren viel.

Wir lieben die Berge und sind immer wo es möglich war, von der Küste in die Berge oder in ein Naturschutzgebiet gefahren. Deine Spritkosten richten sich natürlich auch nach dem Preis im jeweiligen Land. Wir haben einen Dieselmotor und vergleichen die Preise für den Diesel von Land zu Land und tanken dann im günstigeren Land an der Grenze voll. So können wir den Preis für den Sprit insgesamt etwas senken.

Ausrüstung

Alles was den Vanausbau während des Reisens betrifft und alles was wir für das Vanlife brauchen fällt unter diese Kategorie. Das sind zum Beispiel Kerzen, die wir gerne abends anhaben oder Gas welches wir fürs Kochen benutzen. Es fallen auch nachträglich installierte Haken im Van oder unsere selbst gebaute Toilette unter diese Kategorie. Genauso wie ein gekaufter Scooter, Bodyboard und Elektronikkomponenten.

Essen gehen

Der Posten „Essen gehen“ erklärt sich von selbst. Immer wenn wir in großen Städten unterwegs sind, gehen wir gerne in der Stadt etwas essen. Eine Stadtbesichtigung ist immer sehr anstrengend und wir freuen uns jedes Mal in der Stadt etwas regionales zu probieren. In manchen Ländern sind wir nicht essen gegangen, weil es uns zu teuer war. In Marokko oder in den Balkanländern war Essen gehen extrem günstig. Deshalb sind wir dort des öfteren mal ins Restaurant gegangen.

Campingplätze

Für Campingplätze haben wir nur in Marokko Geld bezahlt. Am Anfang waren wir uns nicht so sicher wie das mit dem Wildstehen in Marokko so funktioniert und waren nur auf Campingplätzen. Dann haben wir uns getraut wild zu stehen und haben so viel Geld gespart.

Internet

Wir sind unterwegs aufs Internet angewiesen. Am Anfang hatten wir bis Ende 2019 eine teure Simkarte aus Deutschland, die wir EU weit benutzen konnten. Ende Dezember haben wir unseren Vertrag gekündigt und uns eine spanische Simkarte gekauft. Das war die beste Entscheidung. So konnten wir 32 GB für 17 Euro nutzen. Die Simkarte konnten wir dann auch in anderen EU-Ländern nutzen.

In den Balkanstaaten mussten wir uns immer eine Simkarte kaufen, da Roaming mit der spanischen Simkarte nur EU weit funktioniert. Die Kosten für eine Simkarte in den Balkanländern variieren stark. In Bosnien und Herzegowina haben wir für unsere Simkarte mit 8 GB nur 2 Euro bezahlt. In Montenegro waren es 5 Euro für 500 GB und in Albanien wiederum 13 Euro für 20 GB. Wie du siehst, kommst es stark darauf an wo du wie lange unterwegs bist und wie viel Datenvolumen du brauchst.

Minimalistisches Leben im Wohnmobil
Minimalistisches Leben im Wohnmobil
Kochen im Van
Kochen im Van

Sonstiges

Unter die Kategorie Sonstiges fallen Vanlife Kosten für Sehenswürdigkeiten, Fahrkarten und Parkkosten, obwohl wir versuchen immer kostenlos zu parken. Es sind auch noch Kosten für Schwimmbäder und Fitnessstudios, Autowäsche so wie Waschsalons mit dabei. Kosten für Kleidung sind hier ebenfalls aufgezählt genauso wie Maut, Vignette und die Fähre von Spanien nach Marokko.

Bei dieser Kategorie kannst du allerdings viel Geld sparen. Nimm genug Kleidung von Anfang an mit, genauso so wie Reiseutensilien, die du auf deiner Reise brauchst. Unterwegs Sachen zu kaufen ist meistens viel teurer und mit viel Aufwand verbunden. Es können Wochen vergehen, bis du das was du suchst, in irgendeinem Geschäft gefunden hast.

Fazit unserer Kosten beim Leben im Wohnmobil

Zusammenfassend haben wir variable Kosten im Monat von 951 Euro und fixe Kosten von 327 Euro. Insgesamt haben wir also gemittelte Vanlife Kosten von ungefähr 640 Euro im Monat pro Person.

Das ist bei den meisten gerade mal die Miete ohne Nebenkosten. Bei uns ist hier alles dabei. Versicherungen, Reisen, Essen, Sightseeing und vieles mehr.

Dazu muss man aber auch sagen, dass wir nicht verschwenderisch leben.

Wir besitzen nicht viel und leben minimalistisch. Wir versuchen jeden Tag zu kochen und so unsere Kosten zu minimieren. Und selber Kochen macht auch Spaß! Falls mal etwas kaputt geht, reparieren wir es selber. Teure Klamotten kaufen wir uns nicht.

Was du noch unbedingt dazu rechnen solltest, ist die Wartung von deinem Fahrzeug oder fällige Reparaturkosten. Wir hatten Gott sei Dank noch keine Probleme mit unserem Sprinterle. Müssen im Herbst allerdings zur Inspektion. Toi Toi Toi!

Wir hoffen, dass du jetzt einen besseren Überblick hast, welche Kosten beim Leben im Wohnmobil anfallen können. Alles in allem ist Vanlife nicht wirklich teuer. Eine genaue Kalkulation der Vanlife Kosten kann dir bei deiner Reiseplanung enorm helfen.

In dem folgenden Video sind wir nochmal auf alle Kosten eingegangen:

Viel Spaß bei deinem Vanabenteuer!

Schreib uns gerne in den Kommentarbereich ob du auch bald ein Leben im Wohnmobil führen möchtest und mit welchen Vanlife Kosten du gerechnet hast.

Möchtest du mehr über unsere Reise nach Marokko mit dem Wohnmobil wissen? Dann schau auch gerne in unseren Bericht Marokko Reise hinein.

Oder baust du gerade noch deinen Camper aus? Dann wirst du bei den Camper Ausbau Themen sicherlich fündig.

Küche Camper-Van

Wohnmobil Küche selbst bauen

In einen Camper gehört auch eine gute Küche! Wegen des geringen Platzes solltest du dir umso mehr Gedanken um das Thema Küche machen.

Camper Ausbau

Sprinter Ausbau Kosten

Wenn du dich fragst, was ein Camper Ausbau kostet, dann bist du hier genau richtig. Wir haben alle Kosten hier zusammen getragen.

Schreibe einen Kommentar